1. Klimanotstand-Gemeinde

Mit einem „symbolträchtigen Akt“ lässt die kleine österreichische Gemeinde Michaelerberg-Pruggern aufhorchen. Auf Initiative des kommunalen Klimaschutzbeauftragten und „Enkelschutz-Lobbyisten“ Ernst Walter Schrempf, hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, den Klimanotstand auszurufen.

Der durch den umstrittenen Begriff „Notstand“ ausgelöste Medienhype hat das Thema Klima-Erhitzung an die Stammtische gebracht. Das Ziel, die Bevölkerung auf die Klima-Katastrophe aufmerksam zu machen, und dadurch doe fossile Politik zu beeinflussen, wird dadurch erreicht.

https://www.kleinezeitung.at/steiermark/ennstal/5643910/Als-erste-Gemeinde-Oesterreichs_MichaelerbergPruggern-hat-den